“nachwachsen verlorenes Haar medizinische Behandlung für das Haarwachstum”

Erinnern Sie sich an André Aggassi, wie er mit langer, wilder Haarmähne und Stirnband seine Grand Slam-Turniere spielte? Was damals niemand wusste: Die Haare waren fake, der Tennis-Profi trug Wie sich das bei schweißtreibenden Spielen anfühlte, beschreibt er eindrücklich in seiner Biographie „Open“, ebenso seine Angst, das Haarteil während eines Matchs zu verlieren. Wie gut, dass sich die Toupets in den letzten Jahren weiterentwickelt haben, so dass das Tragen von Toupets selbst für Sportler angenehm sein kann. Und viele Vorteile hat: kein gesundheitliches Risiko wie z.B. bei einer Haartransplantation, null Nebenwirkungen wie möglicherweise bei Tabletten oder Tinkturen gegen Haarausfall. Diese beiden Methoden erzielen verblüffend echte Effekte:
Haarausfall kann viele Ursachen haben. Manchmal stecken Krankheiten oder Hormonstörungen  dahinter, die behandelt werden müssen. Deshalb ist ein Arztbesuch im Zweifel immer ratsam. In den meisten Fällen gilt: Zeit ist Haar. Je früher die richtige Diagnose gestellt und eine Therapie begonnen wird, desto größer ist die Chance, möglichst viele Haare zu “retten” und zu erhalten.
Typischerweise tritt kreisrunder Haarausfall ohne von aussen wirkende Ursachen plötzlich auf und befällt ein umschriebenes, kreisrundes oder ovales Gebiet. Es handelt sich nach derzeitigem Kenntnisstand um eine Autoimmunkrankheit. Kreisrunder Haarausfall kommt in jedem Alter vor und tritt familiär gehäuft auf, eine gewisse Ballung zeigt sich dabei bis zum 30. Lebensjahr.
Überpflegen Sie Ihre Haare nicht. Achten Sie bei Ihrem Shampoo darauf, dass es basisch ist. Nur so ist gewährleistet, dass die Ihren Haarboden mit vielen basischen Vitalstoffen versorgen. Bereits nach kürzester Zeit kann durch ein Basen-Shampoo der unliebsame Haarausfall gestoppt werden. Wenn Sie zusätzlich ein wirksames Haarwuchsmittel nutzen möchten, dann sollten Sie auf Produkte zurück greifen, die mit Silizium versehen sind. Silizium gilt als essentieller Mineralstoff, der für den Haarwuchs sehr wichtig ist.
Von Spurenelementen ist die Rede, wenn die Konzentration im Körper weniger als 50 mg pro Kilogramm Körpergewicht beträgt. Eisen nimmt eine Sonderstellung ein. Obwohl die Ansammlung etwa 60 mg pro kg Körpergewicht ausmacht, wird Eisen zu den Spurenelementen gezählt.
Sind die Ursachen für den störenden und nicht selten emotional aufreibenden Haarausfall durch eine eingehende Untersuchung und Diagnose durch den Facharzt geklärt, kann dieser im besten Falle nachhaltig behandelt und somit gestoppt werden.
Die Therapie des diffusen Haarausfalls (diffuse Alopezie) richtet sich nach der jeweiligen Ursache. Dies kann eine Krankheit, eine Nebenwirkung eines Medikaments oder ein Mangelzustand sein (z.B. Eisenmangel). Unterstützend können Mittel mit Wirkstoffen wie Minoxidil (2%ige Lösung zum Auftragen auf die Kopfhaut) angebracht sein.
Eine weitere, aber seltene, Form des Haarausfalls ist der diffuse Haarausfall. Seine Ursache liegt zumeist in Krankheiten, wie etwa einer Schilddrüsenfehlfunktion begründet. Auch die Einnahme bestimmter Medikamente, eine Chemotherapie oder aber auch Alltagsphänomene wie Stress diffusen Haarausfall bedingen.
Aromaöle wie Thymianöl, Zedernöl und Lavendelöl regen die Durchblutung der Kopfhaut an und können damit die Versorgung verbessern. Pur sollten Sie die Öle aber nicht anwenden. Geben Sie stattdessen jeweils einen Teil des Aromaöls auf einen Teil Trägeröl.
Falsch! Ein übermäßiges Färben der Haare kann dazu führen, dass deine Kopfhaut austrocknet, und deine Haare dadurch an Glanz und Lebendigkeit verlieren. Es kann dazu führen, dass deine Haare abbrechen oder Spliss bilden. Haarausfall an sich wird in der Regel nicht durch Färben und Tönen gefördert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *